Schulprofil

Humanität

  • Wir verstehen uns als humane Schule, die das Kind und den Jugendlichen als Mensch im ganzheitlichen Sinn erziehen will.
  • Wir streben mitmenschliche Beziehungen statt Distanz an.
  • Wir fördern die Zusammenarbeit mit den Eltern im Sinne einer echten Erziehungspartnerschaft.


Sinnhaftigkeit

  • Wir versuchen dem Lernen und dem Leben als Christ Sinn zu geben.
  • Wir stellen unsere schulische Arbeit in einen christlichen Transzendenzbezug.
  • Wir fördern das Kreative und die Phantasie.


Wertschätzung von Kindheit und Jugend

  • Wir vermitteln Kindern und Jugendlichen die Erfahrung des eigenen Könnens und machen ihnen dies bewusst.
  • Wir fördern Spiel und Freude in der Schule.
  • Wir erziehen zu Achtung gegenüber den Mitmenschen und ehrlicher Aufgeschlossenheit für die gesamte Wirklichkeit.


Bewusste Orientierung am Leben und Gedankengut des heiligen Franz von Assisi

  • Wie Franziskus sehen wir das frohe Feiern als wesentlichen Bestandteil unseres Lebens.
  • Wie Franziskus sehen wir uns in der Verantwortung gegenüber den Armen unserer Welt.
  • Wie Franziskus fühlen wir uns zur Bewahrung der Schöpfung berufen.

 



Im Rahmen der Nachbereitung des Berichts zur „1. SEIS-Befragung katholisches Schulwerk“ 2007 (Selbstevaluation an Schulen) wurde unser Wertekanon ergänzt und konkretisiert.


Unser Leitbild

Christliches Handeln im Schulalltag:

Wir, die Schulgemeinschaft der katholischen Realschule Maria Stern Nördlingen des Schulwerks der Diözese Augsburg, orientieren uns am christlichen Menschenbild.
Wir begegnen einander mit Achtung und Wertschätzung. Wir pflegen einen respektvollen Umgang miteinander.
Wir erwarten von Lehrern, Eltern und Schülern, dass sie bewusst Verantwortung übernehmen.
Wir legen Wert auf Menschlichkeit, Zugehörigkeitsgefühl, gegenseitige Unterstützung und Hilfsbereitschaft.

Pädagogisches Selbstverständnis

Fordern und Fördern im Lern- und Lebensraum Schule:

Im Zentrum unseres pädagogischen Handelns stehen die Schülerinnen und Schüler mit ihren individuellen Fähigkeiten und Begabungen.
Wir sehen es als unsere Aufgabe, den Schülern fundierte Kenntnisse, praxisorientierte Fähigkeiten und Fertigkeiten ebenso wie christliche Werthaltungen zu vermitteln.
In diesem Zusammenhang schätzen wir die Unterstützung von Betrieben, Vereinen und Experten.
Wir fördern die Schülerinnen und Schüler in ihrer Entwicklung zu selbstbestimmten, verantwortungsbewussten Menschen.
Die Schule soll ein freundlicher, gestaltbarer und angstfreier Raum sein.

Zusammenarbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Bereitschaft zur Weiterentwicklung und Qualitätssicherung:

Wir, die Schulleitung und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sehen uns gemeinsam verantwortlich für die Weiterentwicklung unserer Schule.
Wir fordern und fördern die berufliche Qualifikation, Selbstverantwortung und Teamfähigkeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir informieren angemessen und rechtzeitig.
Wir setzen uns Ziele innerhalb vorgegebener Rahmenbedingungen und treffen Vereinbarungen, wie wir diese Ziele erreichen.
Gezielte und bedarfsgerechte Fortbildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Schulentwicklung.