Autorenlesung

 

 

Harald Grill liest an der Realschule Maria Stern

 

Der bayerische Autor Harald Grill besuchte die 6. Klassen der Realschule Maria Stern, um aus seinem Jugendbuch „Da kräht kein Hahn nach dir“ vorzulesen.

 

 

Sein Besuch erfüllte dabei gleich mehrere Zwecke. Zum einen konnten die Schüler lernen, wie man eine gute, spannende Erzählung gestaltet. Harald Grill gab viele gute Tricks und Tipps preis, wie die Schüler Abwechslung, Spannung und Lebendigkeit in eine Erlebniserzählung einbauen können. Schreiben habe leider auch mit sehr viel Arbeit zu tun, da sowohl er als auch andere gute Autoren ihre anfänglichen Werke mehrmals überarbeiten mussten. Er selbst geht dabei immer von realen Ereignissen aus seiner unmittelbaren Umgebung aus, wobei er die Namen der Protagonisten natürlich verändere.

 

Zum anderen erlebten die Schüler einen beeindruckenden Vorleser, von dem sie sich viel „abschauen“ konnten. Harald Grill ist ein Erzähler im wahrsten Sinne des Wortes, dem es gelingt, seine Zuhörer zu fesseln und zu begeistern. Er versetzt sich beim Vorlesen sehr gut in die einzelnen Figuren und hat dabei eine große Präsenz, wie man sie oft von Bühnenschauspielern gewohnt ist.

Nicht zuletzt erfuhren die Realschüler auch etwas vom Autorenberuf und davon, wie viel von dem Erlös eines verkauften Werkes am Ende der Schriftsteller erhält.

 

 

Helmut Radeck